Videostrategie

Legen Sie den Grundstein für nachhaltigen und messbaren Erfolg

Warum viele Unternehmen und Organisationen mit Ihren Videos (noch) nicht glücklich sind

Mit der Produktion eines Videos sind naturgemäß Erwartungen verknüpft. Zum Beispiel an viele Views und einen spürbaren Effekt in der Kundenakquise, im Bekanntheitsgrad und Image, im Produktverkauf oder in der Akzeptanz für ein Vorhaben. Am Ende drängt sich nicht selten die Frage auf, ob sich die Mühen, Kosten und der Zeiteinsatz gelohnt haben. Und wie überhaupt der Erfolg eines Videos gemessen werden kann.

Dabei sind Enttäuschungen nicht selten. Aber selbst in dem Fall, dass sich ein Video als erfolgreich erweist, bleibt die Frage offen, warum. Je konkreter Sie die Ziele für ein spezifisches Video benennen können, desto besser lässt sich prüfen, ob diese erreicht wurden oder nicht. Diese Ziele sollten im Einklang mit einer schlüssigen Gesamtstrategie stehen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Videos erfolgreich für Sie arbeiten steigt erheblich, wenn Sie strategisch vorgehen und die richtigen Kriterien definieren, bevor Sie sich konkret mit dem Inhalt und der Gestaltung eines Videos befassen.

Kriterien, die ein Video erfüllen soll, lassen sich unterscheiden in rational und emotional. Weiterhin müssen einige dieser Kriterien über das vordergründige Thema eines Videos hinausgehen und in Bezug zu Metathemen stehen. Dazu zählen z.B. das Gesamterscheinungsbild des Unternehmens, der Marke oder Organisation, der Sehkontext der jeweiligen Zielgruppe, die Marktpositionierung, die Ausgangssituation usw.

Was sind Erfolgskriterien?

Ein allgemeingültiges Rezept für erfolgreiche Videos gibt es nicht und um die Frage nach Erfolgsfaktoren ranken sich viele Mythen und Fehlinformationen.

Heiß diskutiert wird selbst in der Fachwelt zum Beispiel häufig, wie lang ein Video sein darf. Je kürzer desto besser, ist dabei eine gängige Meinung, die allerdings nachweislich in das Reich der Fabeln verwiesen werden kann.

Ein anderes Missverständnis dreht sich um die Anzahl der Aufrufe. Hat ein Video tausende “Views”, wird das mit Erfolg gleichgesetzt. Für sogenannte Reichweitenkampagnen mag das Argument gelten. Aber für Follower- oder Verkaufs-Kampagnen ist die Qualität der Aufrufe wichtiger als deren Anzahl. Die “Sehzeit” (wer hat wieviel gesehen und wie oft), hat in vielen Fällen mehr Relevanz. Das lässt sich mit Hilfe von Analysetools auswerten.

Damit ein Video seine Ziele erreichen kann, sollten bei der Planung u.a. folgende Kriterien in Bezug auf Inhalt, Gestaltung und Veröffentlichung beleuchtet werden.

Rationale Kriterien

  • Verfügbarkeit
  • Handhabbarkeit
  • Definition Marketing-Persona
  • Verständlichkeit
  • Nutzwert der Information
  • Interaktionsmöglichkeiten
  • Timing der Veröffentlichung

Emotionale Kriterien

  • Aufmerksamkeitsfaktor
  • Empathiefaktor
  • Unterhaltungswert
  • Wiedererkennungswert
  • Motivationswert
  • Glaubwürdigkeit
  • Sehkontext

Welches Video eignet sich für Ihren Zweck?

Wie an anderer Stelle beschrieben, werden Videofilme dann erfolgreich für Sie arbeiten, wenn die Zielgruppe richtig adressiert ist, Bezug auf deren Probleme, Vorlieben und Vorwissen genommen wird und klar nachvollziehbar ist, welchen Nutzen das Video bietet.

Ein häufig zu beobachtender Fehler ist der Versuch, mit nur einem Video mehrere Ziele zu verfolgen oder eine zu heterogene Zielgruppe anzusprechen. Ein anderer Fehler ist, dass unklar bleibt, was die Zuschauenden mit den Informationen aus dem Film genau machen sollen (#CTA, #Interaktionspunkte).

Oft haben Videos einen ungenügenden Wiedererkennungswert mit dem Corporate Image des Absenders oder versinnbildlichen nicht dessen Kernkompetenzen oder Werte.

Viele Videos sind nicht anlassgerecht, strapazieren die Geduld des Publikums im Rahmen einer Veranstaltung, sind zu detailliert für einen Neukontakt oder zu oberflächlich für eine Produkterläuterung. 

Bevor Sie ein Video produzieren, sollten Sie also genau festlegen, was Sie bewirken möchten. Dann kann ein professioneller Videoproduzent geeignete Vorschläge für das Genre und Format Ihres Videos entwickeln. 

Videostrategie - zielgruppengerechte Videoformate

Beginnen Sie, zielführend mit Video zu arbeiten

Jedes Video – sei es eine No-Budget-Eigenproduktion oder ein Hochglanzwerbefilm – bedeutet eine nicht unwesentliche Investition für Sie. Macht es dann nicht Sinn, sich bestmöglich vorzubereiten?

Eine Videostrategie schützt Sie nicht vor Fehleinschätzungen und Misserfolgen, senkt aber deren Wahrscheinlichkeit erheblich. Mit einer Videostrategie sind Sie in der Lage, die rationalen und emotionalen Kriterien für Ihren Zweck zu definieren, produzierte Videos zu analysieren und die richtigen Rückschlüsse für zukünftigen Content zu ziehen. 

In Notfällen adäquat reagieren können

Wer in der Öffentlichkeit steht und bei Notfällen oder Krisen kein Konzept für eine adäquate Kommunikation parat hat, vergibt Chancen für das Eingrenzen von negativen Folgen.

Ein “Shitstorm” ist dabei nur ein mögliches Szenario. In den sozialen Medien können veröffentlichte Meinungen unerwartet viral gehen. Dann gilt es, medial möglichst schnell auf dem selben Kanal aktiv werden zu können, auf dem der Absender der Ausgangsmeldung aktiv ist, um in den öffentlichkeitswirksamen Dialog zu kommen. Dabei kann eine Videobotschaft das Medium sein, mit dem man die meisten Menschen erreicht. Doch wer dafür weder eine Strategie noch Erfahrung in der praktischen Umsetzung hat, wird sich schwer tun. 

Was können wir für Sie tun?

Wir begleiten Sie ab der für Sie sinnvollen Schnittstelle.

Wenn Ihre Marketingabteilung oder Agentur bereits eine Kommunikationsstrategie erarbeitet hat, entwickeln wir mit Ihnen ein Konzept für die Übersetzung der Ziele und Kriterien in relevante Videos, Verwendungszwecke und Veröffentlichungswege.  

Alternativ beginnen wir mit einer generellen Bestandsaufnahme Ihrer Kommunikation und begleiten Sie bei der Zweck- und Zieldefinition für den Einsatz von Videos. 

Praxiserprobte Arbeitshilfen

Wir verfügen über jahrelange praktische Erfahrung in der Produktion von Videos. Daher legen wir besonderen Wert darauf, dass unsere Kunden – neben wertvollen Informationen und Analysen –   Arbeitsvorlagen für eine praktische und effiziente Arbeit mit Videos erhalten. Diese Templates können – auch unabhängig von uns – für die Zusammenarbeit mit jeder Videoproduktion und Marketingagentur eingesetzt werden.

Übersicht unserer Leistungen

Wie umfangreich und detailliert eine  sinnvolle Videostrategie sein muss, ist fallabhängig. Daher klären wir in der Sondierungsphase mit Ihnen, welche der folgenden Gewerke für Ihre individuellen Anforderungen erarbeitet werden sollten.

  • Analyse IST-Zustand
  • Mitbewerbervergleich
  • Zweck- und Zieldefinition
  • Storytelling
  • Video-Branding
  • Marketing-Persona (Avatare)
  • Sehkontexte
  • Verwendungszwecke (online & offline)
  • Mediaplanung
  • Videogestützte Kampagnen
  • Dokumentvorlagen für Workflows und Produktion
  • Ressourcen- und Budgetplanung
  • Videoanalyse (Erfolgsmessung)
  • Video & CRM
  • Individuelle Schulungen für Mitarbeiter

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit

Sie haben sich einen ersten Eindruck zum Thema Videostrategie verschafft. Vielen Dank.

Wir bieten unterschiedliche Möglichkeiten der Zusammenarbeit an, von Online-Kursen für das Selbststudium, über individuelle Workshops bei Ihnen vor Ort, bis zur kompletten Ausfertigung von Strategien in Ihrem Auftrag.

Haben Sie Interesse, mehr zu erfahren? Dann freuen wir uns über eine E-Mail, einen Anruf oder über eine Einladung zu einem persönlichen Kennenlernen bei Ihnen vor Ort. 

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns.